Adelaide: Die verkannte Hauptstadt Südaustraliens

Adelaide ist die Hauptstadt Südaustraliens und wird gut & gerne unterschätzt …

Ob Backpacker oder Australier (natürlich nicht aus dem Süden des Landes!), auf meine Frage: „Was gibt’s in Adelaide?“, kam stets ein „Nichts“ oder „Was willst du bloß in Adelaide?“. Und selbst die wenigen Backpacker, die ich in der südlichen Küstenstadt getroffen habe, waren nur auf der Durchreise. Grund genug um euch einen kleinen Eindruck und Einblick von und in Adelaide zu geben, der dieser kleinen 1,3 Millionen Stadt vielleicht ein wenig gerechter wird als ein schlichtes „Nix“!

MortlockWing

Adelaide is the capital city of the state of South Australia and the fifth-most populous city of the country. Over 1.3 million people live within the metropolitan capital of Adelaide.

Natürlich sind mit Blick auf die Hauptstadt des Südens keine Vergleiche mit den Metropolen Sydney und Melbourne zu ziehen, doch auch die kleine Stadt Adelaide hat ihren ganz eigenen Charme und zählt zu den lebenswertesten Städten der Welt. Die Stadt wirkt freundlich, aber vor allem entspannt, so kommen hier auf einen Quadratkilometer gerade mal 400 Menschen, in Berlin sind es fast zehn Mal so viele!

Adelaide blickt im Gegensatz zu Sydney und Hobart auf keine Vergangenheit als Sträflingskolonie zurück. Bei meiner Ankunft in Adelaide strandete ich direkt in der kleinen Innenstadt und stattete gleich dem Besucherzentrum in der James Pl 9 einen kurzen Besuch ab. Überaus enthusiastisch erzählte mir die ältere freundliche Dame des Infobüros ein bisschen über die Stadt, – sie erwähnte die von Volunteern organisierten Adelaide Free Walking Tours (die ich selbst leider nicht in Anspruch nehmen konnte), klärte mich über den Beinamen Adelaides als „festival city“ – aufgrund zahlreicher Kulturveranstaltungen, mit der sich das Städtchen rühmt – auf, und teilte mir abschließend noch überaus stolz mit, dass der Gouverneur von Adelaide ein ehemaliger vietnamesischer Bootsflüchtling sei. Neben diesen mir bereits durchaus interessant erscheinenden Fakten bietet Adelaide jedoch noch ein paar weitere Besonderheiten, die die Stadt zu etwas Besonderem machen! So hat Adelaide zum einen das beste free WiFi Australiens – was überall in der Innenstadt kostenlos genutzt werden kann (!) – kostenlose Trams im gesamten CBD-Bereich und beherbergt außerdem noch eine Vielzahl an Kirchen („city of churches“).

StateLibrary

Adelaide has a reputation for being calm and relaxed with a feel more like a big town.

Adelaides Innenstadt ist klein und kann innerhalb eines halben – oder gemütlich innerhalb eines ganzen – Tages abgelaufen werden. Wem nach einem ausgiebigen Einkaufsbummel zumute ist, der ist am besten in Adelaides Rundle Mall aufgehoben. Als besonders sehenswert – und nett bei Sonnenschein entlang zu flanieren-, habe ich den eleganten Boulevard North Terrace mit seinen vielen Museen (z.B. South Australian Museum & Art Gallery of South Australia) und hübschen neoklassizistischen politischen und kulturellen Institutionen (z.B. Old Parliament House) und Gebäuden empfunden sowie ein Spaziergang entlang des schmalen Flusses Torrens River bei Sonnenuntergang. Zudem hat Adelaide einen Stadtstrand, der mit der Tram zu erreichen ist. Ein Abstecher nach Chinatown in der Moonta Street – zwischen Gouger und Grote Street – für ein paar Dumplings oder asiatischen Spezialitäten, direkt neben Adelaides Central Market, lohnt auf jeden Fall.

TorrensRiver

Take a pleasant stroll along Adelaide´s Torrens River and watch the sunset…

167

…or go window-shopping along busy Rundle Mall. That´s Adelaide´s premier shopping destination and bustling meeting place.

Meine Adelaide Highlights:

Central Market

Dieser fast 150 Jahre alte Markt im Herzen der Innenstadt gehört zu jedem Adelaide Besuch dazu. Schließlich handelt es sich um einen der größten Frischwaren-Märkte Australiens. Ob´s der erquickende morgendliche Frühstückskaffee sein soll, frisches Obst- und Gemüse, handgebackenes Brot oder leckere Törtchen, – im Central Market gibt’s die besten Preise und eine super Auswahl an frischen Produkten. In den kleinen Cafés am Rande und innerhalb des Marktes sitzt man nett und kann die Atmosphäre und den Flair dieses charmanten Marktes gut auf sich wirken lassen.

Adelaide Central Market// 44-60 Gouger Street, Adelaide //Öffnungszeiten: Dienstag 07.00-17.30 Uhr, Mittwoch & Donnerstag 09.00-17.30 Uhr, Freitag 07.00-21.00 Uhr & Samstag 07.00-15.00 Uhr // Eintritt: kostenlos

CentralMarket

A great place to visit is Adelaide´s Market in the heart of the city – one of Australia’s largest food Mecca´s for multicultural cuisine and fresh produce. With over 80 traders under one roof, Adelaide´s Central Market is one of the largest under cover market in the Southern Hemisphere!

MarketHall

The Adelaide Central Market was established in 1869 and has been a thriving hub of food and culture for almost 150 years.

Mortlock Wing in der Staatlichen Bibliothek Südaustraliens

Die State Library of South Australia in den North Terrace hat mich zum Schreiben verführt. Erstmal natürlich, weil es hier – wie auch im Rest der Innenstadt – bestes, kostenfreies WiFi gibt. Doch der 1884 im französischen Renaissance-Stil eröffnete majestätische Mortlock Wing der Bibliothek ist definitiv ein Adelaide Programmpunkt für sich allein-, auch für alle die, die hier keine Arbeit zu verrichten haben! : ) Ob Harry Potter Fans, Romantiker oder einfach nur Tagträumer – ein Blick in den wunderschönen alten Flügel und ein Aufstieg der alten knarrenden Holztreppen mit Panorama Blick auf den alten Saal, sind den Adelaide Besuch allemal wert.

State Library of South Australia// North Terrace & Kintore Avenue, 5000 Adelaide // Öffnungszeiten: Montag – Mittwoch 10.00-20.00 Uhr, Donnerstag & Freitag 10.00-18.00 Uhr, Samstag & Sonntag 10.00-17.00 Uhr // Eintritt: kostenlos

MortlockLib

South Australia’s Mortlock Wing is considered one of the world’s most beautiful libraries. Opened in 1884, the beautiful Mortlock wing was once home to South Australia’s museum, art and library collections, before all grew too large for the building and were separated into the new museum, art gallery and library premises along Adelaide’s pretty North Terrace.

Adelaide Botanic Gardens

Der 1855 gegründete Botanische Garten im Nordosten Adelaides ist wie die Stadt selbst – kompakt und gemütlich & hat allerlei zu bieten. Ich habe mich auf eine der täglich um 10:30 (kostenlos) stattfindenden Walking Tours begeben. Zu dritt stapften wir durch den 50 Hektar großen Garten und hörten uns Spannendes über die heimische australische Pflanzenwelt an. Ob Eukalyptusbaum oder australischer Flaschenbaum – ich fand die Führung ziemlich aufschlussreich und habe einige neue Einblicke gewonnen. So hat z.B. der Australische Flaschenbaum den Aborigines zu Dürrezeiten mehr als 40.000 Jahre als Wasserquelle gedient. Dazu höhlten die Aborigines ein Loch in den Stamm des Baumes, um den Pflanzennektar zu trinken. Dem Baum schadet´s im Übrigen nicht, denn er regeneriert sich wieder.

BotanicGardenGlasshouse

Adelaide´s Botanic Garden is located in the heart of the city but this beautiful 50 hectares of magnificently maintained garden feels like another world away. Take your time to explore the beauty and diversity of plants from across Australia and around the world or even join the 10:30am guided walking tour : )

Besonders hübsch anzuschauen und überaus lohnenswert ist ein Besuch des „Palm House“ (täglich geöffnet: 10.00-16.00 Uhr) in Adelaides Botanischem Garten. Dieses wunderschöne viktorianische Glashaus, vom deutschen Architekten Gustav Runge designt, wurde 1875 aus Bremen importiert und beheimatet eine Sammlung madagassischer Pflanzen. Schließlich bildeten das afrikanische Madagaskar und Australien einst den Superkontinent Gondwana und ihre Flora somit die Wurzeln der heutigen australischen Pflanzenwelt. Neben dem eindrucksvollen Glashaus gibt’s im Adelaide Botanic Garden noch ein Museum, den Rosengarten, einen Pflanzenshop und nette Cafés zu bestaunen und besuchen.

Adelaide Botanic Gardens // North Terrace, 5000 Adelaide // Öffnungszeiten: Montag – Freitag 07.15-17.30 Uhr & Samstag & Sonntag 10.00-17.00 Uhr // Eintritt: kostenlos

Glasshouse

The beautiful Palm House in Adelaide´s Botanic Garden is a restored Victorian glasshouse imported from Bremen, Germany in 1875. It is thought to be the only one of its kind still in existence and definitely a must-see at Adelaide Botanic Garden.

Kangaroo Island

Diese traumhafte Insel liegt zwar 112 Kilometer südwestlich von Adelaide, doch die Küstenstadt ist quasi das Tor nach Kangaroo Island. Australiens drittgrößte Insel ist ein wahres Paradies für Naturfans, denn ein Drittel der Inselvegetation ist komplett unberührt und der Tourismus zwar in vollem Ausbau, doch zur Zeit noch spärlich bzw. gut verteilt. In dem 1919 gegründeten Flinders Chase National Park auf Kangaroo Island befinden sich die einzigartigen und bizarren Felsen Remarkable Rocks sowie eine Kolonie von Seebären am beeindruckenden Admirals Arch. Die rechte teure Überfahrt mit der SeaLink-Fähre, aber auch die Tagestouren auf der Insel selbst, sind das Geld auf jeden Fall wert! Neben einigen Tier-Aufzuchtstationen gibt’s die Wildtiere auf Kangaroo Island wirklich hautnah in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen, das Ganze in atemberaubender und einmaliger Kulisse.

SeaLion

Kangaroo Island is a pristine wilderness – a place of authentic beauty, diversity and escape. You’ll find soaring cliffs, dense bushland, pretty sand dunes, wetlands, beautiful white beaches and abundant wildlife.

Admirals Arch

Beautiful Kangaroo Island is Australia’s third-largest island and lies 112 km southwest of Adelaide. Highly recommended on a visit to Adelaide : )

Weil Kangaroo Island mich wirklich begeistert hat, folgt im nächsten Blogeintrag ein eigener Artikel zu dieser Insel (-;

Bis dahin, Eure Antje

Advertisements

11 Gedanken zu “Adelaide: Die verkannte Hauptstadt Südaustraliens

  1. Sehr schöner Bericht. 🙂
    Als ich im Dezember letztens Jahres für eine Nacht dort war, fand ich Adelaide richtig schön und fande es echt schade so wenig Zeit dort gehabt zu haben. Da hab ich beschlossen, wenn ich das nächste Mal nach Australien fliege, muss ich dort auf jeden Fall mal länger bleiben. ☺ Da es damals in meinem einem Jahr in Australien auch schon nicht mit Adelaide geklappt hatte. 🙊🙈

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Isabel!! Oh ja, ich war fast eine Woche in Adelaide und muss sagen, dass ich die Stadt einfach gemütlich fand, total nett und mich iwie wohl gefühlt habe. Das nächste Mal klappt´s bestimmt mit Adelaide 😉 LG Antje

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s