Mexiko-Stadt I: One day in Mexico City! Meine Top 5 Wanderroute

Mexiko Stadt – quirlig, modern, imposant!

Die knapp 9 Millionen Metropole oder man spricht gar von 21 Millionen (wahrhaftig ein „Mexalopolis“!!), wenn man den gesamten Ballungsraum meint, ist eine quirlige, turbulente Stadt. Wer etwas länger in dieser Metropole und gut zu Fuß ist, wird sich wie ich mit dem Paseo de la Reforma arrangieren, denn diese etwa 12-15 km lange Allee (je nach Quelle – persönlich ausgemessen hab´ ich´s nicht : ) verläuft als Hauptknotenpunkt in östlich-westliche Richtung quer durch die Stadt.

21

Roundabout on Paseo de la Reforma

Wer die Kilometer zu Fuß oder auf dem Rad auf sich nimmt, wird nicht enttäuscht werden. Denn dieser Boulevard führt nicht nur direkt zum Zócalo, dem Herzstück Mexiko Citys, sondern auf der Strecke befinden sich auch unzählige Rondells mit Denkmälern berühmter Persönlichkeiten, Botschaften, gehobene Hotels, Restaurants, Museen, ein Wald (!) sowie die Börse von Mexiko-Stadt. Was gibt es also besseres, um sich mit dieser tollen Stadt vertraut zu machen, als ihren bedeutendsten Boulevard zu „bewandern“? Eben. Nicht viel. Wer also gerne läuft/ schlendert/ bummelt und eine mittelmäßig bis gute Kondition hat, kann sich gerne mit mir auf den Weg machen – auf eine historische Route durch Mexiko-Stadt! Im Übrigen wird der Boulevard auch jeden Sonntagmorgen zum Wohle der Bewohner gesperrt: Es wird Sport getrieben! Es wird geradelt, gewalkt, gejoggt oder geskatet und das staatlich gefördert! Denn dass die Chilangos (ugs.: Person aus Mexiko-Stadt) und der Rest ihrer Landsleute im Schnitt zu dick sind, hatten wir ja schon festgestellt : ) ¡ VIVA MEXICO ! – Vielfalt mit einer besonderen Portion Charme

Los geht´s:

  1. Anfangen tut unser Rundgang am Zócalo (dt.: „Sockel“), der eigentlich Plaza de la Constitución heißt. Der Zócalo ist der zentrale Platz von Mexiko-Stadt und gleichzeitig einer der größten und bekanntesten Stadtplätze der Welt. Hier ist immer was los – ob Konzerte oder Demos (hier habe ich z.B. eine große Demo gegen die Entführung und Ermordung der 43 Studenten aus Ayotzinapa erlebt!) auf dem Zócalo geschieht´s! Wen wundert´s, schließlich befinden sich hier auch der Palacio Nacional (Sitz des Präsidenten), die wunderschöne (!) Catedral Metropolitana, die größte Kathedrale des Landes und das Rathaus, der Palacio Municipal. Im Übrigen lohnt es sich auch den Tag bei einem Frühstück auf einem der unzähligen Terrassenrestaurants rund um den Zócalo und mit Blick auf diesen zu starten.

    37

    View of Cathedral and Zocalo, Mexico City 2016

  2. Vom Zócalo geht’s weiter entlang der schönen und vor allem trubeligen Calle Francisco I. Madero immer geradeaus zum wundervollen (tut mir leid für die vielen „wunder…“, aber so er ist es nun mal!) Palacio de Bellas Artes (dt. Palast der Schönen Künste). Doch bevor wir fasziniert von seiner Pracht inne halten, geht’s erstmal nach links zur Torre Latinoamericana, dem Lateinamerikanischen Turm. Es lohnt sich auf diesen 45-stöckigen Wolkenkratzer mit 182m Höhe hinauf zu fahren, um einen imposanten Blick auf Mexiko-Stadt zu erhalten. Wer sich den Eintritt jedoch sparen und trotzdem einen traumhaften Blick erhaschen möchte – nämlich den auf den Palacio de Bellas Artes und den Alameda Park -, der geht ins gegenüberliegende Kaufhaus Sears. Einfach in den 8. Stock fahren und dann im Café de la Grand Ciudad entspannt einen Kaffee trinken und einen einmalig schönen Blick genießen.
  3. Nun geht´s noch ein Stückchen weiter die Avenida Juárez entlang, immer schön vorbei am Alameda Park. Bis wir endlich ankommen: Paseo de la Reforma! Jetzt heißt´s gute zwei Kilometer geraden Fußmarsch und das Boulevard genießen bis zum Ángel de la Independencia. Als Berlinerin hat mich dieses Denkmal besonders fasziniert, das zu den Feierlichkeiten des hundertsten Jahrestages der mexikanischen Unabhängigkeit im Jahr 1910 eingeweiht wurde. Als ich bei einem der Kreisverkehre auf dem Paseo de la Reforma eines Tages plözlich vor ihm stand, schoß mir blitzartig die Berliner Siegessäule in den Kopf. Die Ähnlichkeit ist verblüffend! Der Ángel de la Independencia ist mein persönliches Reforma-Highlight!

    img_2734

    The Angel of Independence, Mexico City 2014

  4. Weiter geht´s entlang dem Boulevard, nochmal einen guten Kilometer geradeaus bis kurz vor eine Rechtskurve, wo sich der Torre Mayor befindet, das mit 225 Metern und 55 Etagen höchste Gebäude Mexikos. Schnell einen Blick erhaschen und dann geht´s weiter den Paseo de la Reforma entlang, wo sich nun auf der linken Seite der Bosque de Chapultepec (montags Ruhetag!), der 4 km² große Wald bzw. die größte Grünanlage der Stadt befindet. Der Besuch lohnt sich, denn hier gibt’s alles, was das Herz des Reisenden begehrt: das Museum für Moderne Kunst, den Botanischen Garten, den Zoo, einen See mit jeder Menge kitschigem Allerlei, das traumhafte Schloss Chapultepec (ja, hier wurde ein Teil des Baz Luhrmann Films „Romeo und Julia“ gedreht : ) Die Liste ist beliebig lang und auch wer Souvenirs sucht wird an den vielen Marktständen fündig. Sonntags füllt (!!!) sich der Park komplett mit mexikanischen Familien, die picknichen und das Wochenende genießen. Dann bekommt der Begriff „überfüllt“ eine völlig neue Bedeutung!
  5. Wer den Park wieder verlässt und auf den Paseo de la Reforma zurückkehrt, geht nun weiter geradeaus. Auf der rechten Seite befindet sich das Museo Nacional de Antropología, das Nationalmuseum für Anthropologie, wo die präkolumbianische Vergangenheit und die lebende indianische Kultur Mexikos ausgestellt werden. Wer´s noch vor 17/18 Uhr zum Museum geschafft hat (montags Ruhetag!), sollte unbedingt rein. Es lohnt sich! Ansonsten einfach noch ein wenig weiter den Boulevard entlang marschieren und in der Straße Arquímedes rechts abbiegen. Da geht´s nach Polanco, in den schicken nordwestlichen Stadtteil: Nun einfach ein nettes Restaurant aufsuchen und die Füße entspannen : )

    6

    Chapultepec Botanical Garden, Mexico City

Das war´s – ein netter Rundgang! Auf geradem Weg und ohne Schlenker & kleine Umwege in den Park, sind´s auch nur gute 6 Kilometer Walk Mexico City. Also alles völlig im Rahmen. Obwohl natürlich allgemein bekannt ist, dass die kleinen Schlenker und Umwege immer die Schönsten sind!! (-;

 

Nochmal resümiert: DIE TOP FIVE

  1. Zócalo mit Kathedrale
  2. Palacio de Bellas Artes mit Café de la Grand Ciudad  / Torre Latinoamericana
  3. Paseo de la Reforma mit Ángel de la Independencia
  4. Paseo de la Reforma mit Bosque de Chapultepec 
  5. Paseo de la Reforma mit Museo Nacional de Antropología
47

City view over Mexico City

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s